Opa
Gesundheit

Seniorenbetreuung mit präventiven ärztlichen Untersuchungen

Die Seniorenbetreuung und die nötige ärztliche Betreuung können miteinander einhergehen. Der Kardiologe Hamburg, die Demenzbetreuung und mehr werden von den Pflegekräften auch bei einer häuslichen Pflege übernommen. Die Begleitung auch zum Arzt ist selbstverständlich und inklusive.

Eigene vier Wände

Viele Senioren, gerade bei einer Demenzbetreuung, möchten die eigenen vier Wände nicht verlassen. Daher möchten Sie einen Rundum-Pflegeservice für 24 Stunden. Der Kardiologe Hamburg kann dann mit der Pflegekraft besucht werden. Das Team ist bestens ausgebildet, speziell für demente Senioren, und übernimmt alle nötigen Pflegetätigkeiten. Viele Kranke möchten ihr Leben so lange wie möglich selbstbestimmt führen. Dadurch ist die Seniorenbetreuung so wichtig. Egal, ob es sich um die Haushaltsführung, das Kochen, das Einkaufen oder die Freizeitbeschäftigung handelt, das Team ist perfekt geschult und besucht ständig Fortbildungen. Somit kann sich die Familie des Versorgten entspannen und sicher fühlen.

Eigener Tagesrhythmus

Der eigene Tagesrhythmus ist hierbei wichtig, den man einhalten kann. Die vertraue Umgebung und das eigene Heim, all das hat sich bewährt, vor allem bei dementen Senioren. Die Pflegekräfte unterstützen das Dasein im eigenen Heim mit viel Know-how und einer liebevollen Betreuung. Somit werden die bisherigen Routinen und Strukturen nicht abgebrochen. Das hilft bei Altersschwäche oder auch bei Demenz enorm weiter. Im eigenen Heim findet das Leben weiterhin statt. Durch fest angestellte und geschulte Pflegekräfte kann es möglich werden, dass man im eigene Umfeld das selbstbestimmte Leben so lange wie möglich weiter realisieren kann. Der behandelnde Hausarzt steht dann für die medizinische Seite zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit dem Pflegeteam kümmert er sich um die Medikamente und die ärztliche Versorgung. Der Facharzt wird mit dem Pfleger oder der Pflegerin besucht.

Arzt

Demenzbetreuer und mehr

Die Pflegekräfte sind Demenzbetreuer, Pflegebetreuer oder Seniorengebleiter, Altenpfleger und mehr. Auch Krankenpflegekräfte werden hier eingesetzt. Je nach Schwere der Erkrankung kann auch ein Krankenpfleger oder eine Pflegerin nötig sein. Ein anerkannter Pflegedienst ist immer zertifiziert und geprüft. Die Kosten werden, je nach Pflegestufe hier übernommen. Der Pflegegrad entscheidet hier, welche Pflegesachleistungen nötig sind und welche die Pflegekasse bezahlt. Ob es die Freizeitgestaltung ist oder das Einkaufen, das Team ist bereit und zwar rund um die Uhr. Viele ältere Menschen benötigen auch nachts Hilfe. Sie müssen rund um die Uhr betreut werden und brauchen Nachts Begleitung. Bei der Freizeitgestaltung ist besonders die liebevolle Beschäftigung mit den älteren Menschen wichtig. Sie können mit dem Pfleger oder der Pflegerin Karten spielen, andere Brettspiele testen oder spezielle Spiele für Demenzkranke ausprobieren. Das Team ist gut geschult und hat eine perfekte Grundausbildung. Aber auch ständige Fortbildungen sind wichtig. Nur so kann sich der ältere Mensch in den eigenen vier Wänden sicher und wohl fühlen. Einkäufe werden erledigt und auf Wunsch wird auch das Haus gereinigt. Der Senior oder die Seniorin steht im Vordergrund und fühlt sich wohl.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter:

KardiologieDr. Wesolowski

 

Demenzbetreuung